Logo

Nie mehr schlechten Cafe.

Blog

Fotostudio & Cafebar Cafe-Bremgarten / Fotografie  / Was bringen Fotografie Online Trainings ?
Voller Geschmack

Was bringen Fotografie Online Trainings ?

Überall sieht man Angebote – sogar kostenlose – wo man Video Tutorials oder Online Trainigs für das Handwerk Fotografie konsumieren kann.

Bringen sie wirklich das was versprochen wird …. ist nicht die Zeit gekommen, wo man es satt hat, die ganze Zeit vor der Kiste zu sitzen. Vorwärts und Rückwärts zu spulen wie im Sprach Untericht und dann am Schluss praktisch nicht weiter ist als vorher ?

Ja, “kostenlos” tönt ja sehr gut und für den einen oder anderen Jäger gefundenes Fressen. Aber bringen diese Online’s wirklich was versprochen wird ?

Schon selber erlebt, dass man jrgend ein Youtube Video sich anschaut… und sobald man den Anschluss darin verliert komplette Verwirrung entsteht ? Oder wieviele Abende hat man schon suchend vor dem Monitor verbracht und nicht das gefunden was man eigentlich sucht ?

Einige Kursteilnehmer kommen genau desswegen zu mir in den Kurs, denn durch solche Online-Geschichten und Youtube-Dramturgien kommen sie nicht weiter oder kommen total auf den falschen Weg. Sie verlieren genau dadurch oft den Faden in diesem Handwerk und sogar auch die Lust auf’s Fotografieren.

Der Anbieter selber, will mit diesen Gratiskampagnen alle jene auf seine Kurse leiten und versuchen dann auch die Schüler so zu binden. Ist ja auch ganz legitim und vielleicht ja auch nützlich für ihn um seinen Bekanntheitsgrad zu steigern oder sein Googleranking durch mehr Klicks auf seine Seite zu optimieren. Dafür wird ja auch das wunderblaue vom Himmel herab versprochen und wenns dann nicht gefunkt hat, ist der Frust beim Teilnehmer wieder riesen gross. Und prompt steht der Kursanbieter dann da, mit einem kostenpflichtigen Kursangebot – weil das Gratis-Onlinetrainig nicht so ganz rüber gekommen ist.

Ich finde dies eine alte, billige und langweilige Masche.

Im Vergleich zum einem “Offline-Kurs” – ein Kurs im Schulzimmer oder im Atelier eines Fotografen – fallen die Online Kurse komplett durch. Nur schon des Erlebnis und der sozialen Kontakte wegen, die man im Unterricht knüpfen kann. Auch der Dialog ( Frage & Antwort ) mit dem Kursleiter und den anderen Teilnehmer ist bereichernd. Und genau dies ist zweckmässig und so begibt man sich im Handwerk Fotografie sicher VORWÄRTS.

Fotografie ist ein Handwerk und der Fotoapparat ein Werkzeug. Man kann die Bedienung lernen von Anfang an – und das Knowhow von hinten und umgekehrt her nochmals aufpflügen – schlussendlich entsteht das Bild im Kopf und genau das gilt es dann umzusetzen. Aber solange das Werkzeug “Fotoapparat” und deren Grenzen nicht bekannt sind, können noch viele Bildideen ausgearbeitet werden und diese versucht umzusetzen.

Und genau das lernt man eben nur im realen Leben, in einem realen Umfeld, im Austausch mit anderen Gleichgesinnten im Kurs und aus der Umgebung. Fotografie als ganzes zu verstehen lernt man Draussen, unter den Leuten durch beobachten und sehen lernen. Aber nicht vor dem Monitor bei einem Online – Traning.

Genau aus diesem Grund finden hier aufbauende Fotokurse praxisnahe FotoCamp’s und regelmässige Veranstaltungen für ehemalige Kursteilnehmer wie FotoWalk’s, FotoTalk’s und FotoExcu’s statt. Es ist die Begegnung mit dem Menschen und mit dem Handwerk das man hautnah erlebt und richtig bereichert.

Ich bin davon überzeugt, dass die Leute es satt sind, Stunden vor dem Bildschirm zu verbringen und ein Tutorial vorwärts und rückwärts zu spulen. Nur schon desshalb finde ich, dass Online – Trainigs und all diese Angebote in den “Netzen” am wirklichen Ziel des Teilnehmers vorbeischiessen.

Danke

28.2.2020 – Silvano

 

admin

Silvano De Matteis

Spiegelgasse 7 5620 Bremgarten

No Comments

Post a Comment